Heinrich Böll in Gegenwart und Zukunft

Heinrich Böll Tage 2012 - Heinrich Böll in Gegenwart und Zukunft

Was ist geblieben?

Dr. Gabriele Ewenz und Dr. Jochen Schubert widmeten sich zunächst im Dialoggespräch und anschließend gemeinsam mit den TeilnehmerInnen der Aktualität, Ausstrahlung und Rezeption des Werkes Heinrich Bölls. Beide Gesprächspartner sind Mitarbeiter/in des Heinrich-Böll-Archivs Kön. Dr. Ewenz trat nach dem Tod Viktor Bölls im Januar 2009 dessen Nachfolge als Leiterin des Heinrich Böll-Archivs in Köln an. Dr. Schubert studierte Philosophie und Germanistik in Bonn und arbeitet seit 1995 für die Heinrich-Böll-Stiftung und ist als Herausgeber tätig.

Von Carmen Fiedler

Der Briefwechsel zwischen Heinrich Böll und Lew Kopelew

Klaus Bednarz und Fritz Pleitgen, beide Freunde Kopelews und langjährige Moskau-Korrespondenten der ARD, lasen aus Briefen und Texten von Heinrich Böll und Lew Kopelew. Die Korrespondenz Heinrich Bölls und Lew Kopelews dokumentiert einen Dialog, der von der Überzeugung getragen wurde, dass Gegenwart und Zukunft nur mit den Erfahrungen der Geschichte gestaltbar sind. Die Publikation des Briefwechsels ist für die Heinrich-Böll-Stiftung ein weiterer Schritt, das Leben und Werk ihres Namensgebers einer breiten Leserschaft zugänglich zu machen und sein Anliegen als kritisch reflektierter Zeitzeuge und Schriftsteller weiterzuführen.

Von Carmen Fiedler

Heinrich Böll

„Einmischung ist die einzige Möglichkeit, realistisch zu bleiben." 
Dieses Zitat Bölls ist das Leitmotiv für die Arbeit der Böll-Stiftung Thüringen auf allen Themenfeldern. Heinrich Bölls Leben war geprägt von Zivilcourage. Sein kritisches Auge für gesellschaftliche Zustände und seine Anstiftung zu Debatten sind dokumentiert in seinen Werken. In der Gegenwart wird Bölls Engagement und literarisches Erbe  immer wieder zum  Türöffner für unsere politische Bildungsarbeit.

 

Veranstaltungen

-
Öffentliche Ausstellung auf dem Angerdreieck Erfurt
Erfurt
-
Seminar zum Reden und Schreiben und Redenschreiben
Erfurt
Dokumentarfilm mit anschließendem Gespräch mit Regisseur Jakob Preuss
Erfurt
Auswirkungen für Mensch und Umwelt
Alle Veranstaltungen