Demokratie

Stadt Land Ost

Dossier
Dreißig Jahre nach dem Mauerfall laden wir ein zu Gespräch und Austausch über unsere Geschichte, unsere Erfahrungen und unsere Zukunft. Dabei geht es auch darum, die ostdeutschen Erfahrungen anzuerkennen, ohne neue Spaltungen entstehen zu lassen. Nach dem Motto: „Wir müssen reden“ suchen wir gemeinsam mit unseren Landesstiftungen den Austausch mit Ihnen vor Ort.

Online-Dossier

"Gesichter des Mittelmeeres" #MEDfaces

#MEDfaces ist ein kollaboratives Kunstprojekt: Für jeden seit dem Jahr 2000 im Mittelmeer umgekommenen Menschen soll ein Kunstwerk entstehen! In Erfurt wurden Werke der Aktion das erste Mal in Deutschland öffentlich ausgestellt. Die Plakate machten auf das Leid der flüchtenden Menschen aufmerksam.

Dossier: Flucht und Migration in Thüringen

Als Mitglieder einer Einwanderungsgesellschaft ist uns bewusst, dass Entwicklungen im Bereich der Migration und der Asylpolitik nicht nur einzelne, sondern alle Menschen betreffen. In diesem Dossier begleiten wir daher die Debatte rund um eine neue Flüchtlings- und Einwanderungspolitik mit Fokus auf Thüringen und stellen eigene Aktivitäten vor.

Dossier: Teilhabe von Geflüchteten und Migrantische Selbstorganisation

Um sich als Teil einer zunächst fremden Gesellschaft begreifen zu können, müssen Zugezogene in der Lage sein, ihre Möglichkeiten innerhalb des neuen sozialen Umfelds eigenständig wahrzunehmen und zu nutzen. In diesem Dossier stellen wir thüringische und bundesweite Projekte und Menschen vor, die Geflüchtete und MigrantInnen zur Teilhabe und aktiver Mitgestaltung der Gesellschaft ermutigen.

Internet und Digitaler Wandel

Digital ist besser

Spätestens durch die einsetzende massenhafte Verbreitung des Internets Anfang der 2000er Jahre waren die Erwartungen an neue politische Beteiligungsmöglichkeiten groß. Im Web 2.0 kann jeder publizieren, seine Meinungen austauschen und seine Besitztümer zur gemeinsamen Nutzung anbieten. Dennoch haben vor allem die Überwachung, Datenspeicherung und die Kommerzialisierung von Online Communities zur digitalen Ernüchterung geführt. In unserer Veranstaltungsreihe gehen wir der Frage nach, welchen Beitrag das Internet in Zukunft für Demokratie und ökologische Nachhaltigkeit spielen kann.

Bürgerbeteiligung

Zeitgeschichte

30 Jahre "Friedliche Revolutionen"

Es ist an der Zeit, zu hinterfragen, worin das geistige und politische Erbe der Dissident*innen bestand und ob es für gegenwärtige Probleme eine wegweisende Wirkung entfalten konnte.

Politische Kultur

Der lange Weg nach Deutschland

Auf der Veranstaltung „Der lange Weg nach Deutschland“ am 23. Februar 2017 wurde im Stellwerk Weimar über die Lage in Syrien berichtet und ein Film über die Flucht zweier Brüder nach Deutschland gezeigt.

Von Norbert Krause

Rechtsextremismus

Fotogalerie Eröffnung in Gera

Zur ersten Ausstellungseröffnung von "Weisse Wölfe" in Thüringen waren Madeleine Henfling (Bündnis 90/ Grüne, Mitglied im NSU-Untersuchungsausschuss) und David Schraven (Autor von "Weisse Wölfe") zu Gast in Gera.

Internationale Politik

Wie Brexit uns zu Migrant/innen macht

Großbritannien ist ein angesehenes europäisches Land, wenn es um Elite-Universitäten und Wissenschaft, um den Finanzsektor oder den Markt der Kreativen geht. Seit jeher und seit der Einführung des europäischen Binnenmarkts im Jahr 1993 im Besonderen hat es viele Europäer/innen auf die Insel gezogen - derzeit befinden sich 3,6 Millionen Europäer/innen in Großbritannien, etwa 1,2 Millionen Brit/innen leben in Europa.

Demokratie

Demokratie ist für uns sowohl gelebte Alltagspraxis als auch eine Utopie und ein weitreichendes Versprechen. Unsere Projekte werben für demokratische Verhältnisse und haben die Aufgabe, Demokratie lebendig zu halten und weiterzuentwickeln – in der Gesellschaft, in Parteien und Institutionen. Insbesondere beschäftigen wir uns dabei mit Fragen einer neuen politischen Beteiligungskultur und dem digitalen Wandel.

Wir bürsten Zeitgeschichte gegen den Strich und setzen uns kritisch mit Rechtspopulismus, extremer Rechten und verschiedensten Formen von Diskriminierung auseinander.

Publikationen

Abschlussbericht Kommunale Bürger/innenbeteiligung

Im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung untersuchte ORBIT (Organisationsberatungsinstitut Thüringen) die Erfahrungen der verschiedenen Akteure in der Bürger/innenbeteiligung. In der zugrundeliegenden deutschlandweiten Onlinebefragung wurden Beteiligungsinstrumente und deren Einsatz genauso beleuchtet, wie das vorhandene Know-How der Beteiligten.

Alle Publikationen
Subscribe to RSSSubscribe to RSS