Heinrich Böll

Heinrich Böll Tage

All rights reserved.

Heinrich Böll, den Namensgeber unserer Stiftung, zu ehren ist eine schöne und wichtige Aufgabe. Ihn mit Veranstaltungen zu seinem Leben und Werk zu würdigen, ist zu einer Tradition geworden, die uns in ganz Thüringen mit Böll-Leserinnen und -Lesern und zugleich politisch aufgeschlossenen Menschen zusammenführt.

Seit 1999 veranstalten wir die Heinrich-Böll-Tage jährlich und an wechselnden Veranstaltungsorten innerhalb Thüringens. Von der Ausstellung „Heinrich Böll - Leben und Werk“, bis zum Literaturgespräch oder dem Filmabend, über die Böll-Nacht bis zur „Mitmach-Lesemeile“ bieten wir Veranstaltungen an, die gut geeignet sind, einem literarisch und kulturell aufgeschlossenen Publikum den Autor und die zu jeder Zeit auch politisch bewegte Person Heinrich Bölls in Erinnerung zu rufen.

Ob eine von Dorf zu Dorf wandernde Lesung, ein gemütlicher Filmnachmittag im Vereinshaus oder ein spannender Vortrag von Heinrich Böll's Sohn René Böll - In dieser Dokumentation bietet sich einem die Möglichkeit, die Heinrich-Böll-Tage 2015 noch einmal Revue passieren zu lassen.

Die Heinrich Böll – Tage 2012 untersuchten die Wirkung und Wahrnehmung Heinrich Bölls in der Gegenwart. Welchen Stellenwert nehmen seine Werke ein und „Wo ist Böll?“ heute? Daß Heinrich Böll die LeserInnen seiner Werke bis heute nicht verlor, ist eine Erkenntnis am Ende des Programms. Eine Weitere ist die, daß der kritische Geist des Autors und Literaten Böll auch einen Zugang zur jüngeren Generation schaffen kann.

Audio


 

André Herzberg ließt Heinrich Bölls "Irisches Tagebuch"

André Herzberg ist Musiker, Autor und Schauspieler. Bekannt wurde er als charismatischer Frontmann der Gruppe Pankow. Ihn zeichnet seine spezielle Art aus, Musik auf der Bühne zu bearbeiten, sie nicht nur zu singen, sondern auch darzustellen. André Herzberg schrieb als Texter viele der deutlichsten kritischen Texte in der DDR.

www.andreherzberg.de

Wir erinnern mit den folgenden Texten und Zeugnissen an einen großen Künstler und Intellektuellen, der mit seinen Romanen, Erzählungen und politischen Einwürfen eine eigene Aktualität bewahrt hat.

Heinrich Böll

„Einmischung ist die einzige Möglichkeit, realistisch zu bleiben." 
Dieses Zitat Bölls ist das Leitmotiv für die Arbeit der Böll-Stiftung Thüringen auf allen Themenfeldern. Heinrich Bölls Leben war geprägt von Zivilcourage. Sein kritisches Auge für gesellschaftliche Zustände und seine Anstiftung zu Debatten sind dokumentiert in seinen Werken. In der Gegenwart wird Bölls Engagement und literarisches Erbe  immer wieder zum  Türöffner für unsere politische Bildungsarbeit.

 

Veranstaltungen

Mai 10
Fachforum zur Armutsprävention in Thüringen
Erfurt
Mai 11Mai 12
Lebensmittel im Überfluss?
Berlin
Mai 13
Das FSJKultur Projekt bei PechaKucha Erfurt
Erfurt
Mai 21
Matinee mit Bastian Hermisson (Büro Washington der Böll-Stiftung) und Anja Siegesmund (Bündnis 90 / Die Grünen)
Erfurt
Alle Veranstaltungen
Subscribe to RSSSubscribe to RSS