Digital ist besser

Online-Dossier

 

Digital ist besser

Ist die Vision einer digitalen Agora am Ende? Gerade in der Anfangszeit des Internets als Massenmedium waren die Erwartungen an neue politische Teilhabemöglichkeiten und eine dialogorientiertere Politik groß. Mittlerweile sind sie der Ernüchterung gewichen. Die politischen Prozesse sind nicht transparenter und Bürgerinnen und Bürger nicht interessierter geworden. Zudem ermöglicht das Internet ein nie zuvor gekanntes Maß an Überwachung, welches an Grundrechten rüttelt.

Jeweils zwei Podiumsgäste diskutieren in vier Abendveranstaltungen mit dem Publikum vor Ort und im Internet darüber, wie der digitale Wandel besser gestaltet werden kann. Dabei wird das Motto der Reihe „Digital … ist besser“ je nach Aspekt der Veranstaltung variiert.

Video-Mitschnitte

"Subjektiv ist besser" am 11.03.2015 in Jena (mit KWiNK und Martin Debes)

"Teilen ist besser" am 15.04.2015 in Jena (mit Julia Hauck und Lisa Schmidt)

"Privat ist besser" am 25.03.2015 in Halle (mit Peter Schaar und Jan Keilhauer)

"Klicken ist besser" am 29.04.2015 in Halle (mit Katharina Nocun und Dorothée de Nève)

Veranstaltungsberichte

Medienwandel im digitalen Zeitalter: "Youtube ist der wilde Westen"

Es war schon erstaunlich – der große Kampf blieb tatsächlich aus. Dabei war alles vorbereitet: Ein "Youtuber" und ein "klassischer Journalist" waren eingeladen. Das sollte eigentlich genügend Zündstoff liefern: Subjektive versus objektive Berichterstattung? Doch die vermeintlichen Kontrahenten waren sich in dieser Frage schnell einig und disktierten über andere Probleme der Medienlandschaft im digitalen Wandel.

Von Norbert Krause

„Nachhaltigkeit ist da nur ein Nebeneffekt“

Beim dritten Salongespräch der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen und der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt ging es um die entstehende Share Economy und ein besseres Verhältnis zu den eigenen Nachbarn.

Von Norbert Krause

Veranstaltungsreihe

Subjektiv ist besser - Digitale Nachrichtenwelten im Wandel

Diskussion mit KWiNK und Martin Debes

11.03.2015, 19:00 Uhr
Kombinat-Süd, Jena

Mehr >>

Teilen ist besser - Share Economy und Nachhaltigkeits-Communities

Diskussion mit Julia Hauck und Lisa Schmidt

15.04.2015, 19:00 Uhr
Kombinat-Süd, Jena

Mehr >>

Privat ist besser - Privatsphäre im digitalen Wandel

Diskussion

25.03.2015, 19:00 Uhr
Halle

Mehr >>

Klicken ist besser - Online-Kampagnen: Klicktivismus oder Engagement?

Diskussion

29.04.2015, 19:00 Uhr
Halle

Mehr >>

Demokratie

Demokratie ist für uns sowohl gelebte Alltagspraxis als auch eine Utopie und ein weitreichendes Versprechen. Unsere Projekte werben für demokratische Verhältnisse und haben die Aufgabe, Demokratie lebendig zu halten und weiterzuentwickeln – in der Gesellschaft, in Parteien und Institutionen. Insbesondere beschäftigen wir uns dabei mit Fragen einer neuen politischen Beteiligungskultur und dem digitalen Wandel.

Wir bürsten Zeitgeschichte gegen den Strich und setzen uns kritisch mit Rechtspopulismus, extremer Rechten und verschiedensten Formen von Diskriminierung auseinander.

Veranstaltungen

Zeig mir die Region mit deinen Augen
Saalfeld
Schulung für Lehrkräfte
Weimar
Alle Veranstaltungen

Publikationen

Abschlussbericht Kommunale Bürger/innenbeteiligung

Im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung untersuchte ORBIT (Organisationsberatungsinstitut Thüringen) die Erfahrungen der verschiedenen Akteure in der Bürger/innenbeteiligung. In der zugrundeliegenden deutschlandweiten Onlinebefragung wurden Beteiligungsinstrumente und deren Einsatz genauso beleuchtet, wie das vorhandene Know-How der Beteiligten.

Alle Publikationen