Zeit ist der Faktor, der über allem steht – Debatte zur frühkindlichen Bildung in Thüringen

Fachdebattenreihe zu frühkindlicher Bildung in Thüringen

Es ist an der Zeit, die fachliche Debatte zur frühkindlichen Bildung und Erziehung zu stärken. In diesem Sinne veranstalten wir zusammen mit Kolleg von QuerWege und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband eine Veranstaltungsreihe mit Akteur*innen frühkindlicher Bildung.

Vorschau

Auf die ersten Jahre kommt es an! Was bedeutet Qualität für die frühkindliche Bildung und wie kann sie entwickelt werden?

30. Oktober 2019, 14-17 Uhr
Café Nerly (Marktstraße 6, 99084 Erfurt)

Zielgruppen:  Alle, denen Qualität in Kitas wichtig ist

Was macht Qualität in Kindertagesstätten aus? Dieser Frage wollen wir im Rahmen der Fachtagung am 30.10. auf den Grund gehen und laden verschiedene Vertreter*innen frühkindlicher Bildung zum Austausch ins Erfurter Café Nerly ein. Die Veranstaltung soll u.a. eine Möglichkeit zur besseren Vernetzung von pädagogischen Fachkräften bieten und zur Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses des Qualitätsbegriffs beitragen. Den Abschluss bildet die Gründung eines Thüringer Bündnisses für Kindheitspädagogik.

Rückblick auf bisherige Veranstaltungen

Zeit ist der Faktor, der über allem steht

Am 28. März 2019 nutzten etwa 30 Mitarbeiter*innen aus Thüringer Kindertagesstätten ein erstes Vernetzungstreffen im Erfurter Café Nerly.

In Kleingruppen trugen die Teilnehmenden unter den Überschriften „Kind“, „Leitung / Team / pädagogische Fachkräfte“ und „Familie“ ihre Erfahrungen zusammen und diskutierten Chancen und Herausforderungen frühkindlicher Bildung, verschiedene Herangehensweisen an ihre Arbeit und die Unterschiede in den Einrichtungen.

Die Initiator*innen des Treffens, zu denen die Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V., das Kolleg des QuerWege e.V. in Jena und Paritätischen Wohlfahrtsverband gehörten, waren mit dem Auftakttreffen für eine Reihe weiterer Fachveranstaltungen für Gute KiTa in Thüringen zufrieden.  >>>mehr

Dem Thema eine Lobby geben

Ende Mai verabredeten sich 15 Vertreter*innen für die Aus- und Weiterbildung, der Gewerkschaft und Wissenschaft zum Austausch über eine Strategie, mit der man dem Thema Qualität der frühkindlichen Bildung eine breitere Vernetzung und stärkere Lobby geben kann. Es entstand die Idee der Gründung eines Bündnisses für ein Thüringer Institut Kindheitspädagogik.

>>>mehr

Idee: Bündnis für ein Zentrum Kindheitspädagogik

In 3. Runde traf man sich Anfang Juli, um über eine größere Fachveranstaltung unter dem Titel „Auf die ersten Jahre kommt es an! Was bedeutet Qualität in der frühkindlichen Bildung und wie kann sie entwickelt werden?“ zu beraten. Das Fachforum soll Vertreter*innen aus Verwaltung, Politik, Städtebund/LIGA, Bildungsträger, Ausbildungsstätten, pädagogische Fachkräfte und Eltern zusammenbringen und eine stärkere Vernetzung zwischen allen an frühkindlicher Bildung Beteiligten anregen. Ein wichtiges Ziel ist auch der Ideenaustausch aller Teilnehmenden zum angestrebten Bündnis für ein Thüringer Institut Kindheitspädagogik.