Dossier: UN-Klimagipfel. Von Thüringen nach Paris

Dossier: UN-Klimagipfel. Von Thüringen nach Paris

Time to Act National Climate Change March - London 7th March 2015. Foto: RonF, The Weekly Bull (flickr). Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons Lizenz.

Pariser Klimagipfel und Thüringer Landstrom

Klima? Kohle? Kyoto? - Was geht mich das an? Mit der "Langen Nacht des Klimas" im Jenaer Theaterhaus brachte die Heinrich-Böll-Stiftung ein Stück der COP21 von Paris nach Thüringen und sprach mit regionalen AkteurInnen über globalen und lokalen Klimaschutz.

Von Norbert Krause
Foto: Jenni OTTILIE Keppler. All rights reserved.

Im Projekt "Klimanauten" erhalten die Teilnehmenden praktische Tipps zum Energieverbrauch, zum Umgang mit Ressourcen oder zur Ernährung. In verschiedenen Kursabenden sollen gedankliche Räume zum Austausch darüber geöffnet werden, wie ein qualitätsvolles, emissionsarmes Leben entsprechend den Bedürfnissen des Einzelnen aussehen und gestaltet werden kann. Ihr habt Lust, eine Klimanauten-Abendgesellschaft bei Euch zu initiieren? Weitere Infos für interessierte Klimanaut/innen gibt es hier oder per e-mail an welz@boell-thueringen.de

Angela Jain im Gespräch über Bürgerbeteiligung und Klimaschutz

World Wide Views ist eine globale Bürgerbeteiligungsinitiative, die per Losverfahren ausgewählte Bürger/innen aus verschiedenen Ländern zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen befragt und die Ergebnisse der Öffentlichkeit und politischen Entscheidungsträger/innen vorlegt. Für die Befragung zur anstehenden Klimakonferenz 2015 war in Deutschland das Nexus-Institut unter Leitung von Angela Jain verantwortlich.

Von Miriam Schröder

Ausstellung

Klima wandelt Thüringen

Welche Auswirkungen hat der Klimawandel für Thüringen? Was können wir konkret tun? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Ausstellung "Klima wandelt Thüringen". An den Ausstellungsorten bieten wir eine vielfältiges Bildungsprogramm an: Zukunftswerkstätten, Filmabende, Politische Salons, Führungen für Schulklassen und andere interessierte Gruppen sowie Probefahrten mit einem Elektroauto.

Weitere Beiträge von www.boell.de

Der Klimawandel vor Gericht

Wer haftet für die Folgen des Klimawandels? Weder Völkerrecht noch nationale Gesetze regeln, wie Betroffene entschädigt werden. Eine Frage, die auch in Paris diskutiert werden muss.

Von Roda Verheyen

Der Wendepunkt

Der Klimawandel drängt zum Handeln. Kaum eine Regierung kann sich dieser Einsicht noch verweigern. Auch die Wirtschaft beginnt sich zu bewegen. Dennoch greifen die Selbstverpflichtungen zu kurz, die für den Klimagipfel in Paris (COP21) formuliert wurden.

Von Barbara Unmüßig, Ralf Fücks

Die Rolle der Zivilgesellschaft in der Klimapolitik

Die globale Zivilgesellschaft soll mehr Verantwortung übernehmen. So heißt es in einem Sondergutachten der Bundesregierung zum Klimaschutz. Doch das kann nicht die Lösung sein. Ein Debattenbeitrag von Barbara Unmüßig.

Von Barbara Unmüßig

In ihrem Dossier greifen die Berliner Kolleg/innen und Expert/innen verschiedene Aspekte der Diskussion rund um den UN-Klimagipfel in Paris auf - ergänzt mit regionalen Analysen unserer Auslandsbüros.

Der Blog bietet aktuelle Informationen und kommentiert die nationale wie internationale Klimapolitik.

Nachhaltige Entwicklung

Der Klimawandel, der übermäßige Ressourcenverbrauch und der Verlust an Artenvielfalt sind nur drei der aktuell drängenden ökologischen Probleme. Betroffen sind vor allem die Ärmeren – lokal und global. Nachhaltige Entwicklung und Umweltgerechtigkeit bilden deswegen einen Schwerpunkt unserer Arbeit.

Wir begleiten die Energiewende mit eigenen Bildungsangeboten und unterstützen  Kommunen, Initiativen und Engagierte vor Ort. Wir fördern den Dialog und Austausch mit den „Pionieren des Wandels“ – von urbanen Gärtner/innen bis zu den neuen Commonisten. Und widmen uns auch den Entwicklungen jenseits der zentralen urbanen Räume – auf dem Weg zu nachhaltigen Regionen im Grünen Herz Deutschlands.  

Veranstaltungen

Auswirkungen für Mensch und Umwelt
Von der innerdeutschen Grenze zum Naturmonument
Gera
Alle Veranstaltungen

Publikationen

Fleischatlas Thüringen

Die Thüringer lieben ihre Bratwurst. Doch neben dieser Spezialität kann Thüringen auch Schweinemast-Skandale, hohe Antiobiotika-Verbrauchszahlen und einen Anstieg der industriellen Tierhaltung verzeichnen. Und wie sieht es in der Praxis aus mit der Tierwohl-Strategie der rot-rot-grünen Landesregierung?

Alle Publikationen